Daheim, die dritte

2014-05-25 16.55.42 2014-05-25 19.41.16

So, gestern war erneut der große Tag. Mit einer Batterie an Medikamenten hat Ina gestern die Intensivstation des Klinikum Esslingen in Richtung Heimat verlassen. Da hatten wir dann gleich zwei Ereignisse zu feiern – Ina daheim und natürlich Felix‘ verschobener Geburtstag, damit auch viel Besuch und viele Geschenke u.a. von der Tante aus Australien.

Ich möchte mich ganz herzlich für die vielen Glückwünsche, gedrückten Daumen, Unterstützung, direkt und multimedial bedanken. Ihr habt uns sehr geholfen und es tat gut Euch im Hintergrund zu haben. Das gilt auch für die vielen Facebookfreunde.

Werbeanzeigen

Ina lächelt

Wir sind zwar schon wieder in der Klinik um die Medikamente (hoffentlich für lange Zeit!) sauber einzustellen, damit es keine Tachykardien mehr gibt, das vermiest der Ina natürlich trotzdem nicht die Laune!

Ina lächelt

Hope to have you home soon!

Suche Eltern mit Kindern mit WPW-Syndrom

Die liebe Ina kam leider mit WPW-Syndrom zur Welt (Wikipedia).

Ina Keim

Auch wenn die Prognosen normalerweise hervorragend sind und es eine sehr gut in den Griff zu bekommende Varianz ist, würde ich mir sehr wünschen, Kontakt zu Eltern zu bekommen, die ähnliches erlebt haben und/oder zurzeit erleben.

Ich verspreche mir davon, dass wir ggf. Beruhigendes (oder auch Beunruhigendes), Tipps, Tricks und einfach auch Schilderungen aus dem Alltag bekommen, so dass es uns hilft, gut mit der Situation umzugehen oder eine Heilung aktiv zu beschleunigen.

Falls Ihr so jemanden kennt, oder selbst solche Eltern seid, schreibt mir doch eine E-Mail an uwe.keim@gmail.com oder ruft mich gerne auch mal an oder schreibt eine SMS oder eine dieser WhatsApp-Nachrichten an 0170/3109369.

Ich freue mich sehr!